das kollektiv

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die gemeinschaftlich wohnen wollen. Wir wollen einen Ort schaffen, der bleibt. Den wir selbst gestalten können und in dem sich langfristige Perspektiven verwirklichen lassen. Ein Ort, der sich auch mit den Bedürfnissen der Bewohner*innen verändern kann.

Wir sind jung, alt und dazwischen, möchten in unterschiedlichen Lebensformen wohnen und das lieber zusammen als vereinzelt. Deshalb suchen wir ein Haus, in dem wir solidarisch leben, uns gegenseitig bestärken und unterstützen können. Neben Wohnraum soll es darin auch Platz für andere gesellschaftskritische Initiativen geben.

Wir wollen nicht mehr abhängig sein von Eigentümer*innen, befristeten Verträgen und steigenden Mieten. Viele von uns haben immer wieder aufs Neue gemeinschaftlichen Wohnraum geschaffen, nur um nach ein paar Jahren wieder ausziehen zu müssen, weil das Haus verkauft wurde. Uns ist es wichtig, selbst entscheiden zu können, was wir in und aus unserem Haus machen.

Dabei soll dieses Haus weder uns als Privatpersonen noch uns als exklusiver Gruppe gehören, sondern dem Hauskollektiv (also den Menschen die in dem Haus leben und in Zukunft leben werden), eingebettet in die Dachstruktur habiTAT.

Als Schloss-Kollektiv sind wir kein vereinzeltes Projekt, sondern Teil eines größeren Netzwerks. Gemeinsam mit den unterschiedlichen Hausprojekten, die in Österreich unter der Dachstruktur des habiTAT entstanden sind oder gerade entstehen, tauschen wir Wissen und Ressourcen aus. Zusammen arbeiten wir an dem Ziel, mehr langfristig leistbaren und solidarischen Wohnraum zu schaffen.